Datum: 26. Oktober 2024
Uhrzeit: 14:30 bis 16:00 Uhr
anschließend Möglichkeit zum Buchkauf und Gespräch
Einlass ab 14:00 Uhr
Vorverkauf Start am 15.6.24 (Link zum Ticketshop folgt)

Mental Load – Organisieren bis zum Limit

Hürden überwinden, Familienorganisation meistern und Care-Arbeit teilen  

Auch wenn Paare sich vornehmen, Care-Arbeit gleichberechtigt zu teilen – sobald ein Kind auf die Welt kommt, ist die Gefahr groß, in die Mental-Load-Falle zu geraten. Elternteile, die länger in Elternzeit gehen oder stärker eingebunden sind in Haushalt und Kinderbetreuung, fühlen sich schnell belastet mit all den To-do-Listen. Dazu kommt, dass stereotype Rollenbilder besonders oft Mütter in die Verantwortung bringen, sich für alles zuständig zu fühlen. Wie schaffen es Eltern oder Paare mit Kinderwunsch, die Hürden zu erkennen und Fallen zu umschiffen?   

Wieso ist es wichtig, die eigenen Rollenbilder zu reflektieren, Verantwortung abzugeben oder übernehmen zu können? Welche Vorteile bringt eine gleichberechtigte Aufteilung mit sich und wie organisieren sich Paare in der Elternzeit und danach im Alltag? Mit vielen konkreten Tipps unterstütze ich Eltern dabei, ihren eigenen Weg zu gehen und sich nicht durch Konflikte über die Arbeitsteilung zu verlieren. Auch auf die besondere Belastung von Alleinerziehenden gehe ich ein.

  • Wie meistern wir Familienorganisation gemeinsam und führen damit eine Beziehung auf Augenhöhe – ohne Konflikte und Streit rund um das „An-alles-denken-müssen“?
  • Wieso stehen Mütter und Väter heute besonders unter Druck und wie können wir diesen mindern?
  • Wie kürzen wir To-do-Listen und teilen Verantwortung für Alltags- und Familienorganisation, anstelle alles selber zu erledigen?
  • Wie schaffen wir es, mehr Pausen und Freiraum in unseren Alltag zu integrieren?
  • Wieso brauchen wir ein Sicherheitsnetz für Alleinerziehende?
  • Und welche politischen Veränderungen sind notwendig, um die Belastung von Eltern nachhaltig zu mindern?